Beiträge von BS4849

    Wie es scheint ist das Forum wieder aktiv, nur hat es noch keiner mitbekommen :(

    Ich gebe trotzdem mal meine Meinung zum neuen Album ab :D

    Es hat bei mir dieses Mal mehr Durchläufe gebraucht als sonst, um Songs zu finden die ich gut finde oder die mich richtig umhauen, aber nach einer gewissen Zeit hat es dann doch wieder funktioniert. Am meisten angetan bin ich wohl von "Policoro". Dieser Song hat mir von Anfang gefallen und auch nach den vielen Durchläufen ist der Song immer noch mein Highlight. Die Vorabsingles "40 Degrees", "I Do" und "Hate To Love" haben bei mir auch relativ schnell gezündet, besonder ersterer ist sofort hängen geblieben und macht auch live jede Menge Spaß. Anders war es bei der nächsten Single "L auf der Stirn". Dieses Lied hat mir zwar textlich gefallen, aber ich würde anfangs nicht wirklich warm damit. Ich hatte mich schon auf neue Experimente von unseren Jungs eingestellt, aber das hätte ich wirklich nicht erwartet. Trotz der anfänglichen Skepsis macht mir dieses Lied aber mittlerweile auch viel Spaß. Der letzte Vorabsong "Sucker Punch" wollte bei mir erst gar nicht zünden, weil ich einfach mit dem Gesang in den Strophen nicht klar kam und obwohl ich das Lied im Refrain und von der Musik her super fand. Nachdem ich dieses Lied aber nun seit Ende Mai immer wieder angehört habe, habe ich doch so langsam gefallen daran gefunden.
    Die Feature Songs auf dem Album gefallen mir eigentlich alle gut bis sehr gut. "Velosolex" hat für mich irgendwie etwas von 70er Punk, währen "Abbadu" nach NDW klingt. Auf "You In Your Memories" hatte ich mich wegen Chad Price mit am meisten gefreut und war dann im ersten Moment doch fast ein bisschen enttäuscht. Der Song hat mir zwar gefallen, aber so ganz wollte er doch nicht hängen bleiben. Allerdings haben auch hier die vielen Durchläufe geholfen, denn mittlerweile würde dieses Lied auf jeden Fall zu meinen Highlights zählen. Dazu gehört auf jeden Fall auch "The Job", das als letzter Titel noch mal einen schnellen und spaßigen Abschluss bereitet. Ein weiteres Highlight für mich "Come On And Get Some". Ich kann gar nicht sagen was mir an diesem Lied so gut gefällt, aber ich bin auf jeden Fall sehr angetan davon."Fever", "Mrs. Right" und "Break Down" sind weitere Songs, die auf jeden Fall Spaß machen und die live gut funktionieren werden.
    Nicht so gut gefallen mir bis jetzt "Yours" und "Attack And Decay". Bei den beiden Liedern skippe ich am ehesten weiter und die wollen auch nicht wirklich hängen bleiben mir.
    Im großen und ganzen bin ich mit der neuen Platte auf jeden Fall zufrieden. Mir gefällt, dass die Beatsteaks (eigentlich schon seit Jahren) machen worauf sie Lust haben und nicht davor zurückschrecken ihren Stil noch weiter zu verbreitern und neue Einflüsse reinzunehmen. Die Gastauftritte sind alle sehr gelungen und es gibt auch nach mehreren Hördurchgängen immer wieder etwas zu entdecken. Mein einziger größerer Kritikpunkt wäre, dass das Album vielleicht sogar schon etwas zu lang ist. Ein paar Songs weniger hätten die Sache eventuell noch ein wenig runder gemacht. Für Beatsteaks-Fans ist die Platte natürlich ein Muss und empfehle jedem sich das gute Stück mehr als einmal anzuhören. Wie ihr lesen könnt, gab es für mich viele Songs die wirklich erst nach einer gewissen Zeit gezündet haben.

    anlässlich der ersten bandwelle mache ich mal n neues thema auf (:


    bisher bestätigt:
    Arcade Fire - Volbeat - Seeed - Casper - Fettes Brot - Kraftklub - Dropkick Murphys - Interpol - Belle & Sebastian - The Wombats - Thees Uhlmann & Band - Flogging Molly - Bring Me The Horizon - Donots - Jennifer Rostock - Panteon Rococo - The Asteroids Galaxy Tour - The 1975 - Young Rebel Set - We Butter The Bread With Butter - Apologies, I Have None - Circa Waves - I Heart Sharks

    ich habe mir endlich mal Breaking Bad vom freund meiner schwester ausgeliehen und habe angefangen es mir anzuschauen.
    diese serie begeistert mich so sehr. sie ist lustig, traurig, krank, hart ... hat einfach alles. viel zu gut.
    hab montag angefangen zu gucken und bin jetzt schon bei der der hälfte von staffel 2 (:

    sorry wegen schon wieder doppelpost ; D


    so das wars nun wieder, das hurricane festival. ich war jetzt zum vierten mal da und finds immer noch so klasse wie beim ersten mal. ich hatte bis jetz nie probleme mit irgendwelchen anderen stressigen festivalgängern und auch sonst ist mir bis jetz so gut wie nie etwas schlechtes aufgefallen.
    die anreise in diesem jahr war mega schlimm, da unser zweiter fahrer eine autopanne hatte und wir dann von rotenburg bis zum festivalgelände ca. 5 stunden im stau gestanden haben, der rest des festivals lief allerdings sehr gut und jede band, die ich mir angeschaut habe (außer Frittenbude, von denen war ich echt enttäuscht), hat mir richtig gut gefallen.
    das erste große highlight war allein schonmal wegen der wahnsinns show Rammstein. ansonsten sind mir am positivsten Turbostaat, Kasabian, NOFX, Queens Of The Stone Age und The Vaccines im gedächtnis geblieben.
    alles in allem hat es sich für mich auf jeden fall wieder gelohnt und ich freue mich jetz schon aufs nächste jahr (:

    Anti-Flag
    Arcade Fire
    Arctic Monkeys (2x)
    Arkells (2x)
    Band Of Skulls (2x)
    Beardyman
    Beatsteaks (5x)
    Biffy Clyro
    Billy Talent (4x)
    Blink-182
    Bombay Bicycle Club
    Bonaparte
    Bosse
    BUMS
    Cancer Bats
    Casper
    Clueso
    Daily Terroristen
    Dan Sartain
    Danko Jones
    Darwin Deez
    Deichkind
    Dendemann
    Die Ärzte
    Die Orsons
    Dritte Wahl (3x)
    Dropkick Murphys
    Eagles Of Death Metal
    Every Time I Die
    Faithless
    Florence and the Machine
    FM Belfast
    Foo Fighters
    Francis
    Frittenbude
    Gogol Bordello
    Good Shoes
    Hoffmaestro
    Horse The Band
    Incubus
    Jimmy Eat World
    Johnossi (2x)
    K.I.Z.
    Kasabian
    Katzenjammer
    Kraftklub
    LaBrassBanda (2x)
    Lagwagon
    Laing
    Less Than Jake
    Local Natives
    Lukas Graham
    Mad Caddies
    Madsen (2x)
    Moneybrother
    Mumford & Sons
    NOFX
    Pöbel & Gesocks
    Porcupine Tree
    Portugal. The Man
    Queens Of The Stone Age
    Rammstein
    Rise Against
    Sick Puppies
    Silverstein
    Skindred
    Stone Temple Pilots
    Sublime With Rome
    Suede
    The Cure
    The Computers
    The Death Set
    The Devil Wears Prada
    The Dukes
    The Gaslight Anthem
    The Hives
    The Kooks
    The Shins
    The Strokes
    The Subways (3x)
    The Tallest Man On Earth
    The Vaccines
    Timid Tiger
    Turbostaat (2x)
    Two Door Cinema Club (2x)
    Vampire Weekend
    Warpaint
    Wolfmother
    Yoav
    You Me At Six
    ZMAZA